Villa Krakow in Binz auf der Insel Rügen

Freitag, 13. April 2012 - Keine Kommentare

Binz auf Rügen im Frühling: Die Saison beginnt

Mit den ersten Sonnenstrahlen kommen sie wieder hervor, die Binzer. Immer wieder im Frühjahr ist es so wie anders wo auch, der Winter ist vorbei und mit dem Wiederentdecken der eigenen Kraftreserven endeckt der Mensch wieder seine ursprünglichen Kraftquellen.
In Binz auf Rügen ist seit kurzem vieles anders als noch in der letzten Saison. Der Kurdirektor ist nicht mehr da und die Stammdiskothek befindet sich jetzt in Bergen auf Rügen. Viele Gäste suchen in Binz nach Ruhe und Geborgenheit. Für Ihren Urlaub in Binz möchten wir ihnen heute mal die Villa Krakow vorstellen. Nicht weit entfernt vom Ostseestrand, ganz in der Nähe des Hotels Deutsche Flagge finden sie dieses schöne Haus das sie für ihren Urlaub hier mieten können.

Ein Wintertag auf Rügen

Freitag, 24. Juni 2011 - Keine Kommentare

Unterwegs mit dem Fotoapparat auf Rügen!

Gestern war es bitterkalt. Am Nachmittag gingen die Temperaturen auf Minus 17 Grad unter Null zurück. Bei diesen Temperaturen fotografieren zu gehen ist wohl  etwas  mutig doch ich wollte unbedingt mein neues Objektiv das ich beim Fotohaus Ohl in Sellin gekauft hatte testen und so ging es dann hinaus in die Rüganer Winterlandschaft. Der Rügen Urlaub konnte also beginnen. Glaubt man den großen Blättern  des Axel Springer Verlages ist die derzeitige Kälteperiode nichts ungewöhnliches und so baute ich mein Vintenstativ als erstes an der Schwedenbrücke in Göhren auf. Von hier aus fotografierte ich mit einer Blende 2,8 und einer Veschlusszeit von einem Tausenstel in Richtung Tiessow und Lobbe. Die Ergebnisse waren ganz ordentlich und so ging es dann in Richtung Göhrener Nordperd. Ich hatte von einem Bekannten erfahren das hier die Rüganer Möven ihre imposanten Sturzflüge über der Ostsee zeigten und so wollte ich dann bei meinem Kurztripp an die Ostsee diese Möven auch gerne einmal vor die Linse bekommen. Als ich an der Mohle ankamm war es bereits Nachmittag und ich konnte dort noch so einigen große Sturmmöven vor das Objektiv bekommen. Die einzelnen Reihenaufnahmen waren so auch schon ganz gut und so war ich also sehr zufrieden mit den Aufnahmen. Es ging weiter am Steilufer von Göhren entlang in Richtung Göhrener Nordstrand und Seebrücke Göhren. Ich kenne noch die alte Seebrücke von Göhren als sie im Winter von den Eismassen des Nachkriegswinters fast völlig zerstört wurde. Dies kann man übrigens sehr gut in den Museen des Ostseebades Göhren erleben. Dort hängen noch ganz viele Bilder aus diesen Tagen. Doch wie schon erwähnt befinde ich mich auf dem Wege zum Nordstrand von Göhren. Ich hoffe das ich hier gute Lichtverhältnisse habe und dann mit meiner Canon 7d ein paar ordentliche Schüsse vom Kurpavillion von Göhren machen kann. Übrigens bin ich nachwievor ein Besucher der Insel Rügen der vor allem im Sommer auf die Insel fährt und dann hier im Zelt seine Zeit auf der Insel geniesst. So ein Rügen Urlaub hat halt zu jeder Jahreszeit seinen ganz eigenen Reiz und das wollen wir doch alle, oder?